Rahmen links
Rahmen links
Median-Verlag Logo Advertisement
Mittwoch, 26. April 2017

Info: Ihr Browser akzeptiert sog. Cookies nicht. Diese sind zum Speichern von Produkten in Ihrem Warenkorb notwendig. Bitte erlauben Sie Cookies, so dass Sie auch Bestellungen auf dieser Seite ausführen können.

E-Book: Fachbeiträge der Hörakustik

E-Book: Fachbeiträge der Hörakustik

52 Artikel aus 24 Ausgaben der führenden Fachzeitschrift Deutschlands
Oktober 2009 - September 2011

2011, 264 Seiten






Bestell-Nr.: 41029
Preis (Stück): EUR 69,00 (inkl. 19 % MwSt.)
Versandkosten ...

 

ISBN 9783941146471

     

Vorwort

 

Die Fachzeitschrift »Hörakustik« ist seit vielen Jahren die führende Publikation im deutschsprachigen Raum für das Hörgeräteakustiker-Handwerk. Den besonderen Charakter der Zeitschrift machen insbesondere die Fachbeiträge zu den unterschiedlichsten Themen- und Wissensgebieten der Hörgeräteakustik aus. Dem Wunsch vieler unserer Leserinnen und Leser folgend, haben wir nun die Fachbeiträge von Oktober 2009 bis September 2011 in einem kompakten Sammelband zusammengefasst. Informieren Sie sich in 52 Fachbeiträgen der renommiertesten Experten des Handwerks, der Wissenschaft, der Lehre und der Industrie darüber, was die Branche »wissensmäßig« bewegt.

Eine unverzichtbare Auswahl an Fachbeiträgen für jeden, der sich professionell mit dem Thema Hörakustik auseinandersetzen möchte.

Das vorliegende Werk ist die dritte Auskoppelung aus der »Hörakustik«. Auszubildende des Hörgeräteakustik-Handwerks finden darüber hinaus alle »Lübeck-Infos« der Jahre 2000 bis 2010 in einem Sammelband. Wer gute Unterhaltung schätzt, darf sich auch auf die Sammlung der Glossen von Gerhard Hillig aus den Jahren 2005 bis 2010 freuen, die unter dem Titel »Noch lange nicht ›Das letzte Wort‹« erschienen sind.

Björn Kerzmann
Chefredakteur der »Hörakustik«

Einleitung

 

Zeugnisse eines interdisziplinären Handwerks

Ein Handwerk ist ein Handwerk ist ein Handwerk … Nein, so einfach ist es keinesfalls. Zumindest nicht im Bezug auf das Hörgeräteakustiker-Handwerk. Das zeigt ein Rückblick auf jene Beiträge, die in den jüngsten beiden Jahren unter der Rubrik »Fachwissen« in der »Hörakustik« veröffentlicht wurden und in diesem Kompendium nochmals zum Nachschlagen und Nachlesen präsentiert werden. Sowohl von der Vielfalt der Themen, die sich von reiner Technik über Handwerkliches bis zur Medizin erstreckt, als auch von der Internationalität der Autoren – von Audiotherapeuten über Neurobiologen bis hin zu Ingenieuren und natürlich Hörakustik-Meistern.

Hersteller stellen in der Form von wissenschaftlichen Studien und Untersuchungen ihre neuesten Errungenschaften in den Bereichen Forschung und Entwicklung vor. Das beginnt mit der immerwährenden Zentralproblematik Richtmikrofone, Störgeräuschunterdrückung und Hörer mit u. a. Dr.-Ing. Henning Puder (Erlangen), Dr. Patrick Plyler (Professor für Hör- und Sprachstörungen der Universität in Tennessee, USA) und Monika Bertges Reber (Hörgeräteakustik-Meisterin und Pädakustikerin). Dipl.-Ing. Horst Warncke erläutert die Bedeutung breitbandiger Übertragung, Reserveverstärkung, binauralen Hörens und der Frequenzkompression, während Prof. Dr.-Ing. Ivar Veit sich den Phänomenen Infraschall und Knochenschall widmet. Evelyn Seubert (Erlangen) und Friedrich Bock (Stuttgart) sowie Prof. Jürgen Tchorz (Lübeck) schreiben über Funktechnologie und die damit verbundene Möglichkeit der drahtlosen Synchronisation binaural angepasster Hörsysteme.

»Noch in den 80er Jahren war die Anpassung von Hörgeräten für den Akustiker echte Handarbeit. Die damals alltägliche Arbeit mit Messbox und in-situ-Messung gerät heute in der beruflichen Praxis allerdings immer mehr in Vergessenheit. Stattdessen haben mit der Digitaltechnik Anpassprogramme der verschiedenen Hersteller Einzug in den Hörakustiker-Alltag gehalten. Doch sind diese der Weisheit letzter Schluss?« Diese Frage stellt – und beantwortet– Harald Bonsel. Fred Warnke erklärt anhand des »Kohortenmodels« Verstehprobleme von Schwerhörigen. Dem Dauerbrenner Otoplastik widmen sich Dr. rer. nat. Martin Kunz und Dipl.-Ing. Tobias Pötzl. Ob Frequenzgang-Messungen, Hörgeräte-Bedienung mit Touch-Control, schützende Hörsystem-Filter, modernste Sound-Prozessoren oder auch die immer wieder behandelten FM-Systeme – all diese Themen gehören zu den ausführlich beleuchteten Inhalten der »Hörakustik«.

Ausflüge in die Medizin unternehmen Corinna Ruhl (»Pädiatrische auditorische Neuropathie«), Dr. Herman Nilson (»Ersetzen Stammzellen bald Hörhilfen und Implantate?«), Dr. Werner Reichel (»Versorgung mit Hörsystemen bei Kindern mit AVWS«) und Dr. Erich Gahleitner mit seinem provokanten Beitrag »Hörsturz – Kein Notfall? Therapie Privatsache?«.

Dies war lediglich ein Auszug aus dem Themenspektrum »Fachwissen«, der Zeugnis ablegt für die einzigartige Interdisziplinarität des Hörgeräteakustiker-Handwerks und damit auch für die Einzigartigkeit dieses Handwerks überhaupt. Viel Vergnügen beim (nochmaligen) Lesen!

Christina Osterwald

 

Inhalt

 

Vorwort
   
Einleitung

Jahrgang 2009   
Ausgabe 10/2009
   
Ein Überblick über Richtmikrofon-Technologie und Störgeräuschunterdrückung in Hörgeräten
Dr.-Ing. Henning Puder

Dünner Schallschlauch oder Ex-Hörer?: Klinische Studie zur zielorientierten Anpassung
Lyncee Alworth, Ph. Dr. Patrick Plyler, Monika Bertges Reber

Kabelbiegung fast wie maßgefertigt: Neue Lösung für Ex-Hörer-Hörsysteme   
Sven Dechant

Ausgabe 11/2009
Das Phänomen Infraschall: Tieffrequenter Schall – Einfluss, Schutz und Wirkung   
Prof. Dr.-Ing. Ivar Veit

Neue Möglichkeiten der Hörsystem-Versorgung: Breitbandige Übertragung   
Dipl.-Ing. Horst Warncke

Ausgabe 12/2009
Hörsysteme »im Gleichschritt« – für synchronisierte Leistung: Fünf Jahre e2e wireless
Evelyn Seubert

Die Vorteile von SoundRecover für den gesamten Bereich von Hörverlusten und für jedes Alter
Hugh J. McDermott

Jahrgang 2010   
Ausgabe 1/2010  
 
Ist die Voreinstellung von Hörgeräten mittels Messbox und in situ noch zeitgemäß?   
Harald Bonsel

Ein neuer digitaler Funkstandard in der Hörgeräte-Technologie
Friedrich Bock

Ausgabe 2/2010
Telefonieren mit beiden Ohren: DuoPhone
Prof. Dr. Jürgen Tchorz, Frederik Eichhorn, Isabel Schindwolf, Anne-Kathrin Lorenz, Dr. Myriel Nyffeler

Binaurales Hören: Neueste Studien-Ergebnisse
Dipl.-Ing. Horst Warncke

Ausgabe 3/2010   
Die Evolution der integrativen Signalverarbeitung: C-ISP Kommunikationsplattform   
Birgit Ramin

Die Evolution der offenen Anpassung: Komplett im Ohr
Georg Koepf, Frank Jester

Ausgabe 4/2010
Verstehprobleme von Schwerhörigen erklärt: Kohortenmodell
Fred Warnke

Vorteile für Hörgeräte-Träger, Akustiker und Hersteller: Das »richtige« Vent als Teil der perfekten Anpassung   
Dipl.-Ing. (FH) Tobias Pötzl

Halsringschleifen im Test: Frequenzgang-Messungen
Dipl.-Ing. Carsten Ruhe

Ausgabe 5/2010   
Mehr Individualität erreichen: SoundLearning 2.0   
Evelyn Seubert

Ein Ausweg aus dem Zielkonflikt zwischen Sprachverständlichkeit und Hörkomfort   
Dip.-Phys. Arthur Schaub

Ausgabe 6/2010   
Optimaler Schutz für jeden Einsatz: Moderne Hörsystem-Filter in der Praxis
Dipl.-Ing. (FH) Michael Bulk

Verbesserte Klangqualität: Sourround Sound Prozessor
Jennifer Groth, Mark Laureyns, Michael Piskosz

Verschenken Sie kein Potenzial!: Reserveverstärkung bei Hörgeräten
Dipl.-Ing. Horst Warncke

Ausgabe 7/2010   
Harmonie möglich: Kompatibilität von Hörsystemen und FM-Anlagen   
Jens Mittelstädt, Dr. Ascan Gossler

Neue viel versprechende Strategien: Sprachverständlichkeit im Störgeräusch
Georg Koepf, Frank Jester

Ausgabe 8/2010   
Frequenzkompression – der Weisheit letzter Schluss?
Dipl.-Ing. Horst Warncke

Ausgabe 9/2010   
Messbarer Fortschritt: Übertragung eines breiten Frequenzspektrums
Birgit Ramin

Hören im akustisch »unwegsamen Gelände«: FM-Systeme   
Dipl.-Ing. Martin Lützen

Ausgabe 10/2010   
Pädiatrische Auditorische Neuropathie: Wissenswertes aus der Medizin
Corinna Ruhl

Ersetzen Stammzellen bald Hörhilfen und Implantate?: Regenerative Medizin   
Dr. Herman Nilson

Erfolgreiche schulische Entwicklung: Versorgung mit Hörsystemen bei Kindern mit AVWS   
Dr. Werner Reichel

Ausgabe 11/2010   
Eine neue lineare Verstärkungsstrategie: SpeechGuard   
Dipl.-Ing. Horst Warncke, Dr. Ascan Gossler

Neue Ansätze bei direktionalen Multi-Mikrofon-Systemen: Binaurale Richtwirkung   
Barbra Timmer

Ausgabe 12/2010   
Neue Möglichkeiten zur Erhaltung der Grundlagen einer natürlichen Sprachwahrnehmung: Drahtlose Hörsysteme
Ph.D. Hanne Pernille Andersen, Ph.D. Thilo Thiede, Ph.D. Magnus Noergaard   

Knetmasse oder Kartuschenmaterial? – Otoplastik: Die Abformung   
Dr. Martin Kunz

Jahrgang 2011   
Ausgabe 1/2011
   
Nutzer-Anforderungen: heute ein wichtiger Teil bei Forschung & Entwicklung: Wireless-Hörsysteme
Jennifer Groth, Brian Dam Pedersen, Dieter Fricke

Das elektrische Trommelfell: Tief-im-Kanal-Hörsysteme   
Stephan Geist

Ausgabe 2/2011   
Welchen Anspruch haben Hörgeräte-Träger an ihr Fahrzeug?: Hörprojekt   
Anne-Kathrin Lorenz, Salome Steiß, Prof. Dr. Jürgen Tchorz, Martin Broesel

Hör-Entwöhnung – die Hörtrainingsindikation bei der Hörsystem-Anpassung   
Petra Speth, Claudia Dreher

Ausgabe 3/2011
Ein nützliches Werkzeug: Wie funktioniert eine in-situ-Anpassung?   
Frederick Gerke

Knochenschall und seine Bedeutung für das Hören   
Prof. Dr.-Ing. Ivar Veit

Ausgabe 4/2011   
Erhöhte Präzision der Hörgeräte-Anpassung: Bewertung der in-situ-Akustik   
Birgit Ramin

Ausgabe 5/2011   
Wirksamer Schutz für Hörsysteme: Nanoskopische Behandlung   
Dr. Rena Appleby, Dieter Fricke

Ausgabe 6/2011   
Erste Ergebnisse einer Reihenuntersuchung: Nachhall in Klassenzimmern   
Prof. Dr. Jürgen Tchorz, Prof. Dr.-Ing. Birger Gigla

Zurechtstutzen macht Chips effizienter: Doppelt so schnell und halb so stromhungrig   
Thomas Pichler

Kein Notfall? Therapie Privatsache?: Hörsturz   
Dr. Erich Gahleitner

Ausgabe 7/2011   
Überprüfung individueller Hörsystem-Einstellungen möglich:
Anwendung der Perzentilanalyse in der Hörsystem-Anpassung   
Dipl.-Ing. Vera Spitzlei, Dr. Josef Chalupper

Mit den Ohrmuskeln den Rollstuhl steuern: Neue Aufgaben für das Ohr   
Joanna Meincke, Prof. Dr. med. David Liebetanz

Neue Wege bei Gehörsystemen: Forschungsperspektiven   
Dr. Martha Brech

Ausgabe 8/2011   
Dem Gehirn beim Hören zusehen: Nah-Infrarot Spektroskopie   
Achim Fischer, Dr. Antje Gerdes

Gleichwertigkeit belegt: Vergleich von Lyric mit digitalen Hörgeräten   
Dipl.-Ing. Jens ten Holder

Ausgabe 9/2011   
Bewahrung psychoakustischer Schlüsselinformationen:
Die Vorteile einer binauralen Signalverarbeitung drahtloser Hörsysteme aus Nutzersicht   
Ph. D. Hanne Pernille Andersen, Eva Kümmel Christensen, Dr. Thilo Thiede

Hilfe für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler:
Studie zum Praxisnutzen von SoundField-Systemen in Klassenräumen   
Florian Krieger, Prof. Dr. Jürgen Tchorz

Erhalt der Ortungsfähigkeit: Surround-Sound-Verarbeitung und Mikrofon-Platzierung   
Dr. Tammara Stender, Dieter Fricke
 

 

690 KB acrobat.gif Leseprobe

 

© 2017 Median-Verlag